Mir über Bloglovin folgen. *** Besuche meinen DaWanda-Shop!
Bitte unterstützen Sie meinen Blog per PayPal-Überweisung. Vielen Dank.

Freitag, 30. Oktober 2015

Neulich am Bahnhof Landeck. Der Lenker wendet den Kopf nach rechts, und sieht den Postkasten. Und dann bemerkt er noch etwas ...

Wo schaut Fr. Khandro, die gleich einsteigen wird, denn hin? Genau.

Dienstag, 20. Oktober 2015

Sabber-Reflex bei Erdpäpfel-Wuzalen

Erdäpfel-Wuzalen? Bei der Rezept-Suche nach diesem Gericht winkte das Internet ab (Stand: 20. Oktober 2015). Kein Ergebnis? Auch schön, dachte ich mir. Machst du sie halt nach Gefühl inklusive Sabber-Reflex-Erinnerung an Omas dufte Herstellungsweise. Kartoffel (ca. 1kg) vom Rancher am Vortag gekocht, am nächsten Vormittag geschält. Dann durch die Presse gepresst, und mit zwei Eiern sowie jeweils 100g Mehl und Weizengries, Salz, Pfeffer und Muskat vermengt. Bitte achtet darauf: Den Teig nicht zu brutal kneten, sonst wird er zäh (muss ja nicht sein). Auf einer mehlbestaubten Unterlage mit der Handfläche lange Nudeln (Wuzalen) ausrollen/wuzln (ca. 1,5cm dick), in kurze Stücke zerteilen – und ab in die Pfanne mit dem heißen Backfett. Dort sollten sie nach Möglichkeit schwimmen und solange rundum gebacken werden, bis einem deren Tönung zu Gesicht steht. Zu den Erdäpfel-Wuzalen (Oberkärntnerisch) habe ich Naturjoghurt gereicht (zum Eindunken). Als Beilage passt gans supi ein nackiger (k?) grüner Salat mit "French-Ranch-Dressing" (französische Dressing auf der Veranda in der Bretagna frontal zu einem Sonnenuntergang zubereitet).

Erdäpfel-Wuzalen – Sabber-Reflex inklusive.

Ein fast flaumiger Kartoffelteig.

Da warten sie schon sehnsüchtig auf die Bekanntschaft mit dem heißen Backfett!

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Wenn es um nichts mehr geht

Ich sitze allein am Stammtisch im Gasthaus, das Radio an der Theke spielt leise "Fliege mit mir in den Himmel hinein". Mir gegenüber lehnt am Kaminsims des Kachelofens eine Postkarte, auf der afrikanische Bäuerinnen mit ihrer Ernte abgebildet sind. Ich rauche meine Pfeife. Die alte Chefin des Lokals betritt den Raum. "3:0 für Liechtenstein!" Die Kartenrunde lacht. "Gell, da muss man wohl lachen", sagt sie. Einer der Vierergruppe spricht von Tatsachen: "Neun Siege – das schafft in Europa keiner!" Sein Spielpartner hebt die Stimme höher: "Und sie kämpfen auch dann noch, wenn es um nichts mehr geht!" Nach dieser Unterbrechung konzentriert man sich wieder auf's Watten, es wird ruhig. Erst als das ausgeteilte Blatt so gar niemanden zu befriedigen vermag, entfährt es Dreien: "Guet, dåss i ka Laub mehr håb!" "Flieg å mit deiner Schell-Ass!" "Wenn i dei Glump håb!"

Ich sitze allein am Stammtisch.



Wenn es um nichts mehr geht

Ich sitze allein am Stammtisch im Gasthaus, das Radio an der Theke spielt leise "Fliege mit mir in den Himmel hinein". Mir gegenüber lehnt am Kaminsims des Kachelofens eine Postkarte, auf der afrikanische Bäuerinnen mit ihrer Ernte abgebildet sind. Ich rauche meine Pfeife. Die alte Chefin des Lokals betritt den Raum. "3:0 für Liechtenstein!" Die Kartenrunde lacht. "Gell, da muss man wohl lachen", sagt sie. Einer der Vierergruppe spricht von Tatsachen: "Neun Siege – das schafft in Europa keiner!" Sein Spielpartner hebt die Stimme höher: "Und sie kämpfen auch dann noch, wenn es um nichts mehr geht!" Nach dieser Unterbrechung konzentriert man sich wieder auf's Watten, es wird ruhig. Erst als das ausgeteilte Blatt so gar niemanden zu befriedigen vermag, entfährt es Dreien: "Guet, dåss i ka Laub mehr håb!" "Flieg å mit deiner Schell-Ass!" "Wenn i dei Glump håb!"

Ich sitze allein am Stammtisch.



Montag, 5. Oktober 2015

Zuwachs in unserem Produktionslager

Damit wir verkaufstechnisch nicht am Trockenen liegen – sollte mal ein Bestellrutsch eintrudeln – haben wir in den letzten Wochen konsequent an neuen Makramee-Blumenampeln gearbeitet. Es ist immer angenehm, in keine Lieferengpässe zu geraten. Vor allem, wenn man sonst ja noch einem normalen Brotjob nachzugehen hat. Also, nur keine Scheu jetzt – und bestellen ;)

Das Weihnachtsgeschäft kann kommen! Unser Makramee-Blumenampel-Lager ...

... ist schon gut gefüllt. Und Produktionsstress haben wir derzeit keinen.