Bitte unterstützen Sie meinen Blog per PayPal-Überweisung. Vielen Dank.

Donnerstag, 9. Mai 2019

Unser erstes glutenfreies Brot (ist normal)

Hej hej, Leute, we know: Es ist schon ein Zeitl her, als wir das letzte Mal hier gepostet haben. Aber wir hoffen, ihr seid uns treu geblieben. Quasi: Dem Land "Canelpule" die Treue! Wir wissen aus unserer Statistik, dass es in der Zwischenzeit keinen enormen Besucherschwund gab, und sich nebenbei auch die Beschwerdemails in ordentlichen Grenzen hielten. Bravo, ihr seid die Besten. Soviel dazu. Also, es gibt sehr viel zu berichten, sind ja schon einige Monate ins Land gezogen seit unserem letzten (Schweden-) Blog-Eintrag. Das allerwichtigste aber zuerst: Wir haben unser erstes glutenfreies Brot gebacken. Hauptbestandteil: Buchweizenmehl, oder wie in (Ober-) Kärnten geslangt wird: Hadene Plentn. Essenz: Brot schmeckt gut, ist aber ziemlich feucht, weil wir es über Nacht nicht aus der Backform nahmen. So ein Käse, wieder nicht perfekt gemacht. Asche auf meinen Hauptserver. Übrigens bin ich der Meinung, dass Chuck Norris normal ist. Hej då!

So schau'n die Wecken fertig aus.

Un' so, befor sie in 's' Rorr (k) amen.

Ich bin normal. Du bist normal. Wir sind normal.

Mittwoch, 29. August 2018

Ein selten schöner Schweden-Urlaub

Ja, gut, also, es ist klar, dass in Schweden schöne Ferien verbracht werden können. Haben wir ja schon öfters erlebt. Aber der Urlaub 2018 schlug alles bisherige. Im Juli von gefühlt 20 Tagen waren 19 schön, zwischen 28 und 30 Grad, teilweise wolkenlos, tageweise kaum Wind. Ein Wort: Fanastisch. So oft ist der See vor unserer Hütte nicht zum Baden bemüht worden. Täglich mehrmals. Klar. Tagelang nichts getan. Dann doch und außerhalb der Hütte gewerkelt. Holz für Winter. Alte Inneneinrichtung raus. Sofa gekauft, und über See geliefert. Teppiche gekauft. Einer davon ein Lamm. Fenster angemalt. Wände und Türen im Wohnzimmer fertig gestrichen. Proviant für Winter angelegt. Dusche vorbereitet. Bla bla, zu tun gibt's genug. Tja, und dann am vorletzten Tag noch einen richtigen Sturm erlebt. Stundenlang. Wellen am See (Spitzen mit 17ms), wie es bisher noch nicht beobachtbar war. Ein bisschen Schiss vor dem nächsten Morgen. Mit Kanu über See wäre das ein gewagtes Gschichterl geworden. Aber so sind wir mit einem weiteren megageilen Morgen überrascht worden. Nunja, was tun? Lösung: So bald wie möglich wieder rauf.
















Freitag, 13. April 2018

Kaiserliches Klo auch für's Fußvolk?

Im Tiroler Oberland – wo genau, müsst ihr selbst herausfinden (Tipp: Mieminger Plateau) – kann dieses Klo (eventuell) in einem Hotel benutzt werden. Kaiserliche (Thron-) Gefühle könnten also bei diesem Besuch verspürt werden, oder?

Kaiserliches Klo auch für's Fußvolk?

Mittwoch, 14. März 2018

Der blaue Handschuh auf der Schneestange

Ein blauer Handschuh wurde auf der Trams bei Landeck offensichtlich über eine Schneestange gestülpt. Oder wie soll man das sonst nennen? Kunst im Tiroler Oberland? Eine Grussbotschaft? Ein Relikt zum Nachdenken?

Der blaue Handschuh auf der roten Schneestange.

Vielleicht findet in derjenige wieder, der ihn verloren hat.

Mittwoch, 7. März 2018

Zucchini-Puffer mit Feta (für 2 – 3 Personen)

Rezept für selbstgemachte Zucchini-Puffer mit Feta (für 2 – 3 Personen) von Fr. Khandro:

3 mittelgroße Zucchini
150 g Feta
2 Eier
1 TL Backpulver
3 – 4 EL Mehl
1 kleine rote Chilischote
1 Zehe Knoblauch

zum Würzen: Salz, Pfeffer, jeweils ein paar Tropfen Worcestersauce, frische oder getrocknete Minze, Petersilie
zum Braten: Olivenöl

Die Zucchini raspeln, salzen und mind. 10 Minuten stehen lassen. Danach die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken (z. B. mit einem Geschirrtuch) und mit dem kleingeschnittenen Feta und allen übrigen Zutaten vermischen. Öl in einer Pfanne erhitzen und aus jeweils 2 EL Zucchinimasse, die man in der Pfanne etwas flach drückt, die Laibchen pro Seite 3 – 4 Minuten braten (bis sie eine schöne Farbe angenommen haben).

Wir haben die Zucchini-Puffer einfach pur gegessen und etwas Limettensaft darüber geträufelt. Hat köstlich geschmeckt!

Zucchini-Puffer mit Feta, zubereitet von Fr. Khandro.

Donnerstag, 15. Februar 2018

Müllkübel für Bargeld und Kredikarten

Was man nicht alles entdeckt, wenn man so durch Innsbrucks Straßen wandelt. Hier gibt es also auch dedizidiert (teetsidirt) Müllkübel für Bargeld und Kreditkarten.

Dedizidiert.

Montag, 29. Januar 2018

Body Snatcher in der Badewanne

... bildete sich in der Wanne ein weißes Dings. Be careful: Body Snatcher.

Be careful: Body Snatcher!