Mir über Bloglovin folgen. *** Besuche meinen DaWanda-Shop!
Bitte unterstützen Sie meinen Blog per PayPal-Überweisung. Vielen Dank.

Freitag, 6. Oktober 2017

Der tote Tschigg und das Fogel

"Damit niemand meint, es ginge ihm nicht auch so. Vor dem Einsteigen ins eigene Auto begeben sich manchmal Dinge, wo man weiß, das kann nicht sein, wenn gestern die Suppe und dann noch, ach ja. Mhm." Dies war ein Auszug aus dem neuen Kriminalroman "Der tote Tschigg und das Fogel", der jetzt grad nicht in einer Puchhandlung erhältlich ist. Unten sehen Sie das Ohmschlagfoto (Schlach mal zu!). Ingremien b(e)rät man, ob in schwarz/weiß oder doch semper et ubique. Entscheiden Sie (selbst), nehmen Sie an der Ohmfrage teil. Rufen Sie drängend +10 011 1011001 001011001 (nur über Satelit möglich) an. Draußen herrscht Glarheit. PS: Als "Fogel" (ugs.) wird in poltilitischen Kreisen ein türkises (wohl türkischfarbiges, Anm.) Gummihaarband bezeichnet, das vor einem Vogel am Asphalt liegt.

Der neue Kriminalroman von Hank: Der tote Tschigg und das Fogel.

Hier das Ohmschlagfoto. Sorry: Gaffer. Und: Der Vogel visiert das Fogel vor ihm!