Mir über Bloglovin folgen. *** Besuche meinen DaWanda-Shop!
Bitte unterstützen Sie meinen Blog per PayPal-Überweisung. Vielen Dank.

Sonntag, 15. Februar 2015

Ein Zebra-Hocker sorgt für Entwirrung

Mit Hilfe eines Zebra-Hockers: So kann der ursprünglich naturfarbene Baumwollspagat nach der Handfärbung wieder "aufgesponnen" (wenn man nur alleine ist) und anschließend wieder zu einem Knäuel zusammengerollt werden. Färben tun wir mit Dylon Textilfarbe. Das Färben selbst nehmen wir in Kübeln vor, wobei wir den Knäuel zuerst aufrollen, und ihn dann lose zusammenlegen. Das genaue "Aufspinnen" nach dem Trocknen ist wichtig, denn sonst hat man bald ein vollkommenes Durcheinander. Einmal habe ich nicht sauber aufgewickelt, sondern in der Badewanne einfach versucht, die Stränge nach eigenem Gutdünken zu entwirren. Das ging schief, ich brauchte eine Stunde, um aus dem Labyrinth zu entkommen ;)

Ein Zebra-Hocker sorgt für Entwirrung.


Mit Dylon Textilfarbe gefärbte Spagatknäuel.

So wurden die Knäuel für das Färben vorbereitet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen