Mir über Bloglovin folgen. *** Besuche meinen DaWanda-Shop!
Bitte unterstützen Sie meinen Blog per PayPal-Überweisung. Vielen Dank.

Samstag, 20. Mai 2017

Bitte zu Tisch: Dinkel-Palatschinken-Brot

Ohne Eier geht's auch! Und ohne Milch. Dieses Ding am Bild nenne ich Dinkel-Palatschinken-Brot. Warum? Naja, es wurde herausgebacken wie eine Palatschinke in der Pfanne, kann aber auch als knuspriges "Brot" gegessen werden, da es nach dem Abkühlen schön krustig und knackig wird. Wie habe ich es gemacht? Einfach Dinkelmehl mit Kokosmilch, zwei Esslöffel Maisgrieß und einer Prise Himalaya-Salz (jodfrei) vermengen, in eine heiße Pfanne (ev. ohne Öl oder Butter) geben und flott herausbacken. In der Schlussphase nach dem Wenden noch leicht mit Maisgrieß "bestäuben" (zwecks Erhöhung des Knirschfaktors), nochmal wenden, und fertigbacken. Sind die Dinger noch heiß, lassen sie sich mit etwas Geschick zu einer Palatschinke rollen. Gefüllt werden kann sie nach Belieben, zum Beispiel mit Marmelade. Lässt man das Teil auskühlen, wird es hart – und resch :)

Bei diesem Dinkel-Palatschinken-Brot hab' ich noch ein paar Rosinen eingestreut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen