Mir über Bloglovin folgen. *** Besuche meinen DaWanda-Shop!
Bitte unterstützen Sie meinen Blog per PayPal-Überweisung. Vielen Dank.

Freitag, 12. August 2016

Geröstete Nüsse mit Honig und Kakao

Fünf Mal eine Handvoll – und eigentlich wäre das ganze Teller leer. Ich muss mich wirklich zusammenreißten, um da nicht hinterlistig zuzulangen. Gesunde und süße Knabber-Ernährung inklusive Geschmacksexplosion nach eigener Zubereitung ist ziemlich einfach zu haben, vorausgesetzt man nimmt sich ein wenig Zeit dazu. So habe ich in zwei Durchgängen eine Eiweiß- und Omega 3-Bombe kreiert, die manchen Fertigprodukten klar den Rang abläuft: Geröstete Walnüsse, Kürbis- und Cashewkerne, sowie Haferflocken mit Kakao und Honig!

Zubereitung:
a) Kürbiskerne und Haferflocken mit (Tiroler Imker)-Honig und Kakaopulver sowie kaltgepresstem Olivenöl vermengen (vorher das Öl untermischen, sonst klebt der Honig zu stark), und wenige Minuten in einer Pfanne am Herd anrösten (leicht oder stark bleibt dem Ego vorbehalten). Auskühlen lassen

b) Cashewkerne und Walnüsse ebenfalls mit obigen Zutaten vermengen, und bei Umluft in einem vorgeheiztem Backrohr (220 Grad) auf Backpapier rösten (immer wieder durchmengen). Das Rösten passiert schnell, aufpassen, sonst sind die Nüsse kein Genuss mehr! Vor allem die Walnüsse sind flott unterwegs. Auskühlen.

PS: Wenn's schneller gehen soll (mit Auge auf die Energiekosten) – alles zusammen im Backrohr machen.

Anschließend alles vermengen – und sich in Achtsamkeit üben. Denn sonst ist der Teller leer, bevor man sich einmal umgedreht hat. Passt perfekt zu Krimis wie "Barnaby", "GSI – Spezialeinheit Göteborg", "Irene Huss", Wallander", "Komissarin Lund, und "Maria Wern". Oder zu den vielen  Rio-Olympiastunden.

Ab ins Rohr mit den Cashewkernen und Walnüssen.

Fertig ist der Zauber – Protein für die Zeit nach dem Joggen und Schwimmen.

Was glaubt ihr – sind die Knabberlis noch am Teller? Ts, wenn der Krimi so spannend ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen